Projekte in Arbeit

Projekt 1:    Büro für den Feldbahn-Betriebshof, Vor-Stadium

Für den von mir geplanten Feldbahn-Betriebshof im Maßstab 1:22,5 will ich "erst einmal klein beginnen". Dieses ist nämlich mein erster Gebäude-Modellbau im großen Maßstab 1:22,5. Da kann/muss man noch mehr Details abbilden, als in 1:32. Das will geübt sein!

 

Deshalb baue ich zunächst das "Büro" des Betriebsleiters: einen alten ausgedienten Wohnwagen. Ich habe ein paar 1:1 Skizzen als Grundriss gezeichnet und eine Sammlung aller Ideen anhand einer Skizze wie hier ==> nebenan zusammen gestellt, die laufend um neue Ideen ergänzt wird. Ich habe die Basis für dieses Modell in einem US-amerikanischen Online-Shop gefunden. Das Modell ist zwar nur im Maßstab 1:24, es gibt wenige feingliedrige Modelle in 1:22,5, aber da ich plane, dieses "Büro" in den hinteren Teil meiner Anlage zu platzieren, bekomme ich auf diese Weise sogar ein klein bisschen Unterstützung, was die optische Tiefenwirkung der Anlage anbelangt.  Momentan mache ich noch ein paar "Fingerübungen", wie z.B. den Bau dieses Aktenordners in 1:24       ==>

der später aufgeschlagen auf dem Tisch des "Büros" liegen soll. Außerdem nutze ich die Zeit zum Sammeln aller möglichen Accessoires im Zusammenhang mit diesem Wohnwagen bis hin zu Büro-Möbeln und funktionierenden kleinen Tisch-Lampen.  Für die "Innen- und Außen"-Beleuchtung nehme ich Lichtleiter bei kleinen Lichtquellen und Glühlämpchen für die größeren.

Diese Vorplanung halte ich für enorm wichtig, ein solches Projekt muss quasi "reifen", denn wenn erst einmal mit dem eigentlichen Bau begonnen wurde, lassen sich viele der später kommenden Ideen möglicherweise im Nachhinein nicht mehr einarbeiten.                                                                          Reinhard Gedack

Den Aktenordner in 1:24 habe ich aus schwarzem Papier (Ordnerhülle) und einem Stapel Zigarettenpapier hergestellt. Zigaretten-Papier ist sehr dünn. Es gibt 4 Stärken, dieses ist die Dickste davon, weil das ganz dünne Papier mir zunächst noch zu schwierig zu handhaben war. Obendrauf kam der Mini-Druck eines echten Briefes. Noch zu verbessern: Leider kann ich nicht auf sehr dünnem Papier drucken, deshalb passt das oberste Blatt optisch noch nicht ganz zum übrigen Inhalt des Ordners.

In den an seiner Rückseite verleimten Papierstapel habe ich zwei Löcher gepiekst und dort die beiden Bügel aus 0,3mm Silberdraht eingeklebt.



Projekt 2:    Feldbahn-Betriebshof, ganz frühes Vor-Stadium

Die als Nächstes zum Bau anstehende Anlage wird ein Feldbahn-Betriebshof im Maßstab 1:22,5. Vorgesehene Details: Schienenanlage mit einer Vielzahl an Gleisen, Weichen, einer kleinen Drehscheibe und einem etwas tiefer liegenden Hafen-Anleger, von dem aus die Feldbahn-Waggons per Seilzug-Vorrichtung zur oberen Ebene gezogen werden. Dieser Betriebshof wird das Zentral-Modul. Daran sollen sich einmal weiterführende Strecken-Module anschließen. 



Projekt 3:  Wir haben den Auftrag zum Bau einer Feldbahn-Anlage im Maßstab 1:22,5 und zwar ein Hafen-Modul


Unser Modellbahnfreund Dr. Daniel O. kennt Reinhards "An-der-Wand-entlang-Anlage", die er vor vielen Jahren im Maßstab 1:32 mit Fahrzeugen der damaligen Firma COMPLEXX Präzisions-Modelle GmbH gebaut hatte. Die damals gebaute Anlage soll in etwa als Vorbild für diese neu zu bauende Feldbahn-Anlage in 1:22,5 dienen. Wir berichten in Kürze mehr darüber.

Hier nebenstehend ein Bericht über unsere damalige COMPLEXX-Anlage in 1:32 in dem Modellbahn-Journal 4/96

 

 

 

 


Reinhard Gedack Producing

Deichstraße 35 · 20459 Hamburg

+49 172 20 50 008 · rgedack@aol.com